MetaEditor Hilfe

Einstellungen

Einstellungen des MetaEditors

MetaEditor bietet mehrere Einstellungen, die Ihnen helfen, Ihre Arbeit in der Entwicklungsumgebung bequem anzupassen. Um die Einstellungen zu öffnen, klicken Sie auf Optionen... Optionen.... im Menü Extras (Strg+O).

Einstellungen des MetaEditors

Die Einstellungen sind gruppiert in Reiter, je nach Kategorie:

  • Allgemein – Allgemeine Einstellungen zur Codebearbeitung: Reitergröße, automatische Vervollständigung, automatische Namensliste, etc.
  • Farben – Farben für die Hervorhebung der MQL4/MQL5-Sprachsyntax.
  • Font – Einstellungen eines im MetaEditor eingetragenen Textes.
  • Styler – Einstellungen für das automatische Quellcode-Styling.
  • Compiler – Einstellungen der externen Kompilierung für mehrsprachige Projekte.

Allgemein #

Dieser Reiter bietet allgemeine Einstellungen zur Code-Bearbeitung: Größe des Reiters, automatische Vervollständigung, automatische Namensliste, etc.

Allgemein

Das Fenster beinhaltet die folgenden Parameter:

  • Tabgröße – Anzahl der Zeichen, die beim Drücken des Tabulators eingefügt werden.
  • Leerzeichen Einfügen – Aktivieren/Deaktivieren des Ersetzens von Tabulatorzeichen durch Leerzeichen.
  • Zeilennummern anzeigen – Zeilennummerierung im Editierfenster des Codes aktivieren/deaktivieren.
  • Auto Einzug – Aktivieren/Deaktivieren der automatischen Einrückung eines Befehls in der nächsten Zeile entsprechend der Einrückung der vorherigen.
  • Auto-Parameter Info – automatische Hinweise zu Funktionsparametern bei der Eingabe aktivieren/deaktivieren.
  • Auto Listennamen – Aktivieren/Deaktivieren des automatischen Öffnens eines scrollbaren Liste der Namen der integrierten und benutzerdefinierten Funktionen bei der Eingabe der ersten Zeichen ihrer Namen.
  • Listennamen nach "n" Zeichen – setzt die Anzahl der einzugebenden Zeichen, nach denen automatisch die Liste der Namen erscheint.
  • () und schließende } ] ) ' " einfügen – automatisches Einfügen von Klammern nach Funktionen und dem Schließen von Klammern und Anführungszeichen bei der Eingabe der öffnenden.
  • Aktuelle Zeile markieren – wenn aktiviert, wird die aktuelle Codezeile im Editierfenster grau hinterlegt.
  • Passende Klammern markieren – wenn aktiviert, wird der Hintergrund der passenden Klammern hervorgehoben, wenn der Mauszeiger zwischen ihnen steht.

Es wird empfohlen, die Option "Leerzeichen einfügen" nicht zu deaktivieren, um die Code-Formatierung bei der Übertragung in andere Editoren nicht zu verlieren.

Farben #

Der Reiter Farben konfiguriert die Hervorhebung der MQL4/MQL5 Sprachsyntax bei der Arbeit mit einem Quellcode.

Farben

In diesem Bereich können Sie MQL4/MQL5 Sprachelemente der Syntax auswählen, deren Darstellung im rechten Teil bestimmt werden kann: Vordergrund, Hintergrund. Dieser Bereich unter den Einstellungen zeigt ein Beispiel, wie dieses Element im Code-Editierfenster angezeigt wird. Klicken Sie auf "Alle zurücksetzen", um die Syntaxhervorhebung auf die Standardwerte zurückzusetzen.

Schriftart #

Dieser Reiter konfiguriert den Typ, die Größe und die Schriftart für die Anzeige des Codes im Editierfenster.

Schriftart

Folgenden Einstellungen stehen hier zur Verfügung:

  • Schriftart – Auswählen der Schriftart aus der Liste der verfügbaren.
  • Größe – Schriftgröße. Die Größe kann aus der Liste ausgewählt oder manuell eingegeben werden.
  • Script – Schriftkodierung ausgewählt aus der Liste der verfügbaren.
  • Vorschau-Fenster – hier sehen Sie das endgültige Aussehen des Textes durch das Anwenden der Einstellungen.
  • Fett – Aktivieren/Deaktivieren der Anzeige eines Elements in Fettdruck.

Styler #

Der Styler bringt ein Quellcode-Design schnell in Einklang mit dem empfohlenen Standard. Dadurch sieht der Code professionell aus und ist leicht zu lesen.

Styler-Einstellungen

In diesem Abschnitt können Sie Einstellungen für den Styler festlegen:

  • Stil – der Stil, der zur Formatierung des Codes verwendet wird. Es stehen mehrere Varianten zur Verfügung, darunter der empfohlene MetaQuotes-Stil, Linux, Java, GNU und andere Stile.
  • Leerzeichen pro Einrückung – die Anzahl der Leerzeichen, die am Anfang einer neuen Zeile eingefügt werden, um verschachtelte Konstruktionen auszurichten.

if(Bedingung)
  {
   // Codeteil
  }

  • Tabulatoren in Leerzeichen umwandeln – wenn diese Option aktiviert ist, ersetzt der Styler jedes Tabulatorzeichen durch ein Leerzeichen.
  • Leere Zeilen löschen – der Styler kann alle Zeilen entfernen, die nur Leerzeichen, Tabulatoren oder Zeilenumbrüche enthalten.
  • Leerzeichen nach Kommas und Semikolons einfügen – wenn diese Option aktiviert ist, trennt der Styler visuell Konstruktionen mit Elementaufzählungen:

// vor dem Styler
for(int i=0;i<total;i++)
  {
   // Codeteil
  }
// nach dem Styler
for(int i=0; i<total; i++)
 {
  // Codeteil
 }

  • Leerzeichen um Anweisungsoperatoren einfügen – wenn diese Option aktiviert ist, fügt der Styler Leerzeichen um die Zuweisung, Gleichheit, Vergleich und andere Operatoren ein. Zum Beispiel:

// vor dem Styler
if(x==1&y!=2)
  {
   int a=0;
  }
// nach dem Styler
if(x == 1 & y != 2)
 {
  int a = 0;
 }

Kompiler #

Für mehrsprachige Projekte müssen Sie nicht unbedingt einen externen Editor verwenden. C/C++- und Python-Projekte können direkt vom MetaEditor aus verwaltet werden.

Wenn auf Ihrem PC entsprechende Compiler installiert sind, erkennt MetaEditor diese und fügt sie zu den Einstellungen hinzu. Optional können Sie auf der Registerkarte Compiler Pfade zu den erforderlichen Komponenten angeben. Über die gleiche Registerkarte können Sie die Komponenten laden, indem Sie auf Installieren neben dem entsprechenden Feld klicken.

Externe Kompilereinstellungen

Danach können Sie mit C/C++- und Python-Projekten ähnlich wie mit MQL5-Programmen arbeiten.

Debug #

Dieser Reiter erlaubt das allgemeine Konfigurieren der Optionen, mit denen Programme debuggt und profiliert werden können.

Debug

Folgende Einstellungen können Sie hier vornehmen:

  • Ausgewählte Einstellungen nutzen – Aktivieren/Deaktivieren der Verwendung bestimmter Einstellungen für das Debuggen und die Profilierung. Wenn Sie mit dem Debuggen oder Profiling beginnen, wird das Programm auf einem Diagramm mit einem bestimmten Symbol und einem bestimmten Zeitraum gestartet. Beim Debuggen in der Historie werden diese Parameter für visuelle Tests verwendet. Wenn diese Option deaktiviert ist, sind alle folgenden Felder nicht editierbar.
  • Symbol – Symbol für das Debuggen/Profiling von Programmen.
  • Zeitraum – Zeitrahmen, der beim Debuggen/Profiling von Programmen zu verwenden ist.
  • Datum – Zeitraum des zu überprüfende Programm bei einem Debuggen in der Historie. In diesem Zeitraum wird ein visueller Test im Strategietester gestartet.
  • Ausführung – Strategietester ermöglicht es Ihnen, Netzwerkverzögerungen während eines Expert Advisor-Betriebs zu emulieren, um das Testen den realen Bedingungen näher zu bringen. Zwischen dem Platzieren einer Handelsanfrage und deren Ausführung im Strategietester wird eine gewisse Zeitverzögerung eingefügt. Vom Zeitpunkt der Anfrage bis zur Ausführung kann sich der Preis ändern. Auf diese Weise können Sie beurteilen, wie sich die Geschwindigkeit der Handelsabwicklung auf die Handelsergebnisse auswirkt. Wählen Sie eine Verzögerung, die beim Debuggen in der Historie verwendet werden soll: Ohne Verzögerung, einen konstanten Wert (vordefiniert oder benutzerdefiniert) oder ein Zufallswert. Weitere Informationen finden Sie im Benutzerhandbuch der Handelsplattform.
  • Tick Erstellung – zum Debuggen in der Historie. Weitere Informationen finden Sie im Benutzerhandbuch der Handelsplattform.
  • Jeder Tick – die genaueste, aber langsamste Methode. Sie emuliert alle Ticks.
  • 1 Minute OHLC – diese Methode emuliert nur 4 Preise (Open, High, Low und Close) pro Minutenbar.
  • Nur Eröffnungspreise – diese Methode emuliert auch die Preise für OHLC, jedoch wird nur der Eröffnungspreis einer Bar zum Testen/Optimieren herangezogen.
  • Einzahlung – die Währung und das Volumen der Ersteinzahlung für das Debugging anhand der Historie. Beachten Sie, dass für ein richtiges Debugging Kreuzkurse für die Umwandlung des Profits und der Margin in die angegebene Kontowährung verfügbar sein müssen. Als Kreuzkurse können nur Finanzinstrumente mit dem Berechnungstyp "Forex" oder "Forex No Leverage" verwendet werden.
  • Hebel – der Hebel für das Debugging anhand der Historie.
  • Gewinn in Pips – wenn diese Option aktiviert ist, wird der Gewinn beim Debuggen und Profilieren im Tester in Pips statt in Geld berechnet. Dieser Modus beschleunigt das Testen, da es nicht notwendig ist, den Gewinn neu zu berechnen, um die Währung mit Hilfe von Umrechnungskursen zu verwenden (und somit ist es nicht notwendig, die entsprechende Preisentwicklung herunterzuladen). Swap- und Provisionsberechnungen werden in diesem Modus nicht durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass bei der Berechnung des Gewinns in Pips das Positionsvolumen keine Rolle spielt. Für jede Position wird nur die Anzahl der gewonnenen/verlorenen Pips berechnet. Außerdem wird in diesem Modus keine Margenkontrolle durchgeführt.

Wenn auf diesem Reiter kein Symbol und kein Zeitrahmen eines Charts für das Debuggen/Profiling angegeben sind, wird standardmäßig das erste Symbol des Fensters Market Watch im H1-Zeitrahmen verwendet.

MQL5.community #

Die Handelsplattform und der MetaEditor sind fest integriert mit der MQL5.community – eine Gemeinschaft von Händlern und Entwickler. Die MQL5.community bietet einzigartige Dienste für Händler und Entwickler:

  • Market – Sie können jede fertige Anwendung über die Website der MQL5.community des Markets für die. Vor dem Kauf können Sie sich eine Demo-Version herunterladen und im Strategietester testen.
  • Das Netzwerk der MQL5 Cloud – ein starkes Netzwerk für eine verteilte Rechenpower ist verfügbar zum Testen und Optimieren von Expert Advisors im Strategietester. Tausende von Optimierungsprozessen können in wenigen Minuten durchgeführt werden. Neben der Nutzung des Netzwerks können Sie Ihre eigenen Rechnerkapazitäten bereitstellen und verdienen.
  • MQL5 Storage – ein persönlicher Speicher für Ihre Quellcodes, integriert im MetaEditor. Bewahren Sie Ihren Code sicher auf und greifen Sie darauf von überall auf der Welt aus zu. In Zukunft wird auch das gemeinsame Arbeiten an Quellcode möglich sein.
  • Freelance – Wenn Sie die gewünschte Applikation im Market oder der Bibliothek nicht finden können, können Sie diese von einem professionellem Entwickler entwickeln lassen im Freelance Service der MQL5.community Website.
  • Code BasisHerunterladen veröffentlichten Codes der MQL5.community Website. Der Code wird automatisch heruntergeladen, ins richtige Verzeichnis platziert und kompiliert.
  • Artikel – verschiedene nützliche Artikel der MQL5.community über die MQL5 Programmiersprache und die Plattform werden auf der Website der MQL5.community veröffentlicht. Suche mit den notwendigen Daten nach Artikelüberschriften und Beschreibungen in einem separaten Reiter des Fensters der Toolbox.

Zugriff auf MQL5.community konfigurieren

Geben Sie Ihre Kontodaten ein und erhalten Sie Zugang zu allen einzigartigen Services der MQL5.community:

  • Anmeldung – MQL5.community Nutzername.
  • Passwort – Passwort des angegebenen Kontos.
  • Das Passwort wird in verschlüsselter Form gespeichert.
  • Bei Login und Passwort wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden. Es sollte genau zu Ihrem Login auf der MQL5.community Website passen.
  • Wenn Sie kein MQL5.community Konto haben, registrieren Sie sich bitte und Sie verfügen über den speziellen Service.