MetaTrader 5 Hilfe

Options Board

Options Board

Eine Option ist ein abgeleitetes Finanzinstrument. Sie stellt einen Kontrakt dar, nach dem der Käufer der Option sich das Recht sichert, aber nicht die Pflicht, einen Basiswert zu einem vorher vereinbarten Preis (dem Ausübungspreis oder Strike-Preis) zu einem festgelegten Zeitpunkt in der Zukunft zu kaufen oder zu verkaufen. Der Verkäufer der Option muss den Basiswert verkaufen oder kaufen, wenn der Käufer die Entscheidung trifft, die Option auszuüben.

Das Recht auf den Kauf eines Basiswertes heißt eine Call-Option, eine Verkaufsoption wird als Put-Option bezeichnet. Jede dieser Optionen kann gekauft oder verkauft werden. Auf diese Weise sind vier Geschäfte möglich:

  • Kauf einer Call-Option — Kauf des Rechts auf den Kauf des Basiswertes
  • Verkauf einer Call-Option — Verkauf des Rechts auf den Kauf des Basiswertes
  • Kauf einer Put-Option — Kauf des Rechts auf den Verkauf des Basiswertes
  • Verkauf einer Put-Option — Verkauf des Rechts auf den Verkauf des Basiswertes

Man unterscheidet zwei Ausübungsarten: die amerikanische und die europäische Option. Amerikanische Optionen können zu jedem Zeitpunkt vor der Fälligkeit ausgeübt werden. Europäische Optionen können nur am Fälligkeitstag ausgeübt werden.

Optionspreise

Eine der wichtigsten Eigenschaften einer Option ist der Ausübungspreis oder der Strike-Preis. Das ist der Preis, zu welchem der Käufer der Option den Basiswert kaufen oder verkaufen kann und der Verkäufer der Option den Basiswert verkaufen oder kaufen muss.

Beim Kauf/Verkauf einer Option wird nicht der volle Preis des Basiswertes, sondern ein Betrag für das Risiko einer ungünstiger Änderung des Preises des Basiswertes vor der Ausübung/Fälligkeit der Option gezahlt. Das ist eine Optionsprämie (oder Optionspreis), und sie wird durch zwei Faktoren bestimmt:

  • Das Verhältnis des Strike-Preises und des Basiswertes — der innere Wert der Option. Je besser der Strike-Preis der Option relativ zum aktuellen Marktpreises des Basiswertes ist, desto höher ist der innere Wert.
  • Zeit bis zur Ausübung einer Option — Zeitwert der Option. Je näher das Ausübungsdatum der Option rückt, desto kleiner ist der Zeitwert.

Auf dem Options Board werden vier Preise für Optionen angezeigt:

  • Bid CALL der Verkaufspreis einer Call-Option.
  • Ask CALL der Kaufpreis einer Call-Option.
  • Bid PUT der Verkaufspreis einer Put-Option.
  • Ask PUT der Kaufpreis einer Put-Option.

Auf dem Board sieht man: je höher der Strike-Preis ist, desto kleiner ist der Wert der Call-Option und desto höher der Preis der Put-Option. Der Ausübungspreis, der sich am nächsten zum aktuellen Marktpreis des Basiswertes befindet, wird in grün dargestellt. Dieser Preis wird als zentraler Ausübungspreis bezeichnet.

Options Board

Nach dem Verhältnis zwischen dem Ausübungspreis und dem Marktpreis kann man drei Optionstypen hervorheben:

  • Im-Geld-Option (ITM, in the money) — eine Option, die mit Gewinn ausgeübt werden kann. Eine Call-Option liegt im Geld, wenn der Marktpreis den Ausübungspreis übersteigt, eine Put-Option — wenn der Basiswert unter den Ausübungspreis sinkt.
  • Aus-dem-Geld-Option (OTM, out of the money) — eine Option, die nicht mit Gewinn ausgeübt werden kann. Eine Call-Option liegt aus dem Geld, wenn der Ausübungspreis den Marktpreis übersteigt, eine Put-Option — wenn der Ausübungspreis unter den Marktpreis sinkt.
  • Am-Geld-Option (ATM, at the money) — eine Option, deren Ausübungspreis gleich oder fast gleich dem Marktpreis ist.

In den Spalten "Theo CALL" und "Theo PUT" wird der theoretische oder faire Preis des entsprechenden Optionstyps angezeigt. Er erlaubt es festzustellen, wie fair der vom Käufer/Verkäufer angebotene Kontraktpreis ist. Der theoretische Preis wird für jeden Strike-Preis basierend auf der Preishistorie des Basiswertes separat berechnet. Die Berechnung basiert auf dem Black-Scholes-Modell, nach dem eine implizite Volatilität den Schlüsselfaktor bei der Bestimmung des theoretischen Preises des Basiswertes darstellt. Die Hauptidee dieses Modells besteht in einem risikofreien Hedging: wenn gleichzeitig ein Basiswert gekauft und eine Call-Option auf diesen Basiswert verkauft wird, werden Gewinne und Verluste ausgeglichen.

Die erwartete oder implizite Volatilität (Implied Volatility) wird auch auf dem Options Board angezeigt. Sie wird im Prozent angegeben und charakterisiert die Erwartungen der Marktteilnehmer hinsichtlich des zukünftigen Preises des Basiswertes der Option. Je höher der Volatilitätswert ist, desto größere Preisänderung des Basiswertes erwarten Händler. Die Relation zwischen der impliziten Volatilität und dem Strike-Preis wird im separaten Reiter "Volatilität" angezeigt.

Volatilitätsgrafik

Die Grafik zeigt, wie sich die implizite Volatilität je nach Strike-Preis der Option ändert. In der Regel hat die Volatilität besonders niedrige Werte neben Strike-Preisen, die sich besonders nah an dem aktuellen Marktpreis des Basiswertes befinden. Je weiter der Strike-Preis vom aktuellen Marktpreis liegt, desto größere Preisänderung erwarten die Händler. Dabei nimmt die Grafik eine Bogenform an, deshalb wird sie auch häufig "das Lächeln der Volatilität" genannt.

Volatilitätsgrafik

Wenn das Lächeln der Volatilität symmetrisch aussieht, erwarten die Marktteilnehmer, dass der Preis des Basiswertes mit der gleichen Wahrscheinlichkeit steigen oder fallen kann. Wenn das Lächeln der Volatilität nach rechts verschoben ist, wie auf dem Bild oben, rechnen die Marktteilnehmer eher mit einem Rückgang des Basiswertes.

Analyse

Ins Options Board ist ein Tool für die Analyse von Strategien integriert. Es erlaubt, offene Positionen zu analysieren und verschiedene Anlageportfolios zu modellieren. Zum Beispiel, eine virtuelle Position auf dem Basiswert zu eröffnen, einen virtuellen Optionskontrakt abzuschließen und dann die Effektivität dieser Kombination zu analysieren. Beim Modellieren können Sie ein Portfolio manuell erstellen oder eingebaute Templates beliebter Strategien für den Handel mit Optionen nutzen, solchen wie Long Strangle, Bull Put Spread, Long Put Butterfly usw.

Analyse von Optionsstrategien

Grafik des Gewinns/Verlustes und die Griechen

Neben den allgemeinen Parametern von Optionen kann man sich im Reiter "Analyse" die so genannten "Griechen" anschauen. Das sind statistische Kennzahlen für die Einschätzung der Sensitivität des Optionspreises zur Änderung verschiedener Parameter: Strike-Preis, Volatilität, aktuellen Preis des Basiswertes, Fälligkeitsdatum usw. Sie können das Risiko einer ungünstigen Änderung des Optionspreises nach ihrer Parametern einschätzen.

  • Delta — zeigt, wie sich der Preis einer Option bei der Änderung des Basiswertes ändert. Es wird als Verhältnis von einer Änderung des Optionspreises zu einer Änderung des Preises des Basiswertes berechnet. Zum Beispiel wenn das Delta gleich 0,5 ist und wenn der Preis des Basiswertes um 100 Einheiten steigt, steigt der Optionspreis um 50 Einheiten. Wenn der Delta-Wert negativ ist, wird der Optionspreis bei einem Preisanstieg des Basiswertes sinken. Für Call-Optionen ist Delta positiv, für Put-Optionen — negativ.
  • Gamma zeigt, wie sich der Delta-Wert bei der Änderung des Kurses des Basiswertes ändert. Im Grunde genommen ist es die zweite Ableitung des Optionspreises zum Preis des Basiswertes. Zum Beispiel, wenn Gamma gleich 0.01 ist, und Delta - 0.05, führt ein Anstieg des Basiswertes um 2 Einheiten zu einem Anstieg des Delta um 0.02 auf 0.07. Das Gamma der Optionen, die noch viel Zeit bis zur Fälligkeit haben, ist minimal. Sein Wert steigt, wenn das Fälligkeitsdatum näher rückt.
  • Theta zeigt, wie sich der Optionspreis je nach Fälligkeitsdatum ändert. Es wird als Verhältnis von einer Änderung des Optionspreises zu einer Änderung der Fälligkeit berechnet. Wenn das Theta beispielsweise gleich 0.07 ist, verliert die Option täglich 0.07 von ihrem Wert. Der Einfachheit halber wird der Theta-Wert immer negativ angezeigt, weil er den Optionspreis sinkt.
  • Vega zeigt, wie sich der Optionspreis bei einer Änderung der impliziten Volatilität ändert. Es wird als das Verhältnis von einer Änderung des Optionspreises zu einer Änderung der impliziten Volatilität berechnet. Wenn Vega beispielsweise gleich 10 ist, steigt der Optionspreis um 10 Einheiten bei einem Anstieg der Volatilität um ein Prozent. Den höchsten Vega-Wert haben die Optionen mit einem Strike-Preis, der am nächsten zum aktuellen Marktpreis des Basiswertes liegt. Solche Optionen reagieren besonders empfindlich auf eine Änderung der impliziten Volatilität. Der Vega-Wert sinkt mit, wenn das Ausübungsdatum der Option näher rückt.

Im unteren Teil sind die Charts der Änderungen der Griechen je nach Ausübungspreis der Option verfügbar. Um zwischen ihnen zu wechseln verwenden Sie die Buttons auf der Werkzeugleiste oder das Kontextmenü.

Darüber hinaus können Sie sich die Grafik des Profits/des Verlustes für das ausgewählte Portfolio je nach Endpreis des Basiswertes anschauen. Mit der blauen Linie wird Gewinn/Verlust der Option zum Ausübungszeitpunkt dargestellt, mit der roten Linie wird der Gewinn/der Verlust unter Berücksichtigung des Zeitwertes dargestellt. In der Ecke der Grafik werden die Werte des Gewinns/des Verlusts beim aktuellen Preis des Basiswertes angezeigt.

Gewinn zum Ausübungszeitpunkt

Für jede Strategie (Kombination von Optionen) werden der Gewinn und der Verlust unterschiedlich berechnet. In unserem Fall werden sie als die Differenz zwischen den Strike-Preisen und den bezahlten Prämien (oder dem Strike-Preis und dem Preis des Basiswertes) berechnet. Die Strategie Bear Put Spread basiert beispielsweise auf dem Verkauf einer Put-Option mit einem niedrigeren Strike-Preis und dem Kauf einer Put-Option mit einem höheren Strike-Preis. Die Strategie wird verwendet, wenn der Trader einen Preisrückgang des Basiswertes erwartet. Wenn die Preisänderung richtig vorhergesagt wurde, und der Trader einen Gewinn erzielt, wird er wie folgt berechnet:

(Strike-Preis der gekauften Option) - (Strike-Preis der verkauften Option) - (Prämie für die gekaufte Option) + (Prämie für die verkaufte Option)

Da der Preis des Basiswertes gesunken ist, verkaufen wir bei der Ausübung der gekauften Put-Option den Basiswert zu einem besseren Preis — der Strike-Preis ist höher als der aktuelle Preis. Bei der Ausübung der verkauften Put-Option kaufen wir den Basiswert auch zu einem besseren Preis — der Strike-Preis ist niedriger als der aktuelle Preis. Auf diese Weise ist unser Gewinn die Differenz zwischen den Strike-Preisen der gekauften und der verkauften Option.

Weiter werden in der Formel Prämien berücksichtigt, die für Optionskontrakte gezahlt wurden. Der Preis einer Long-Option wird subtrahiert, da ihn der Käufer zahlt. Der Preis einer Short-Option wird addiert, da er dem Verkäufer ausgezahlt wird.

Wenn der Preis in diesem Beispiel falsch vorhergesagt wurde, ist der Verlust gleich der Differenz der erhaltenen und der gezahlten Prämie. Die Strike-Preise werden nicht berücksichtigt, denn die Optionen werden nicht ausgeübt: eine Partei wird nicht den Basiswert zu einem Preis kaufen, der höher als der Marktpreis ist, die andere wird den Basiswert nicht zu einem Preis verkaufen, der niedriger als der Marktpreis ist.

Gewinn unter Berücksichtigung des Zeitwertes

Für die Berechnung des Gewinns/des Verlusts unter Berücksichtigung des Zeitwertes wird der theoretische Preis verwendet:

Kaufpositionen: (Theoretischer Preis - Optionspreis) * Volumen

Verkaufspositionen: (Optionspreis - Theoretischer Preis) * Volumen

Beim Erstellen einer Grafik berechnet die Plattform den theoretischen Preis jeder Option in der Strategie bei einem bestimmten Preis des Basiswertes.

Erstellen einer benutzerdefinierten Strategie

Um eine eigene Strategie für den Handel mit Optionen zu analysieren, fügen Sie die benötigten Positionen zur Liste hinzu. Klicken Sie auf "Hinzufügen", wählen Sie das benötigte Symbol aus und dann auf Buy oder Sell klicken.

Das Hinzufügen von Positionen für die Analyse der Strategie

Nach dem Hinzufügen aller benötigten Positionen können Sie sich statistische Kennzahlen und die Grafik des Gewinns/des Verlustes für die Strategie anschauen.

Jede Strategie kann für eine spätere Verwendung gespeichert werden. Klicken Sie aufStrategie speichernauf der Werkzeugleiste und geben Sie den Namen der Strategie an:

Speichern einer benutzerdefinierten Strategie

Für die allgemeine Gültigkeit werden absolute Strike-Werte nicht gespeichert. Stattdessen wird die Verschiebung vom zentralen Strike-Preis gespeichert.

Um eine früher gespeicherte Strategie zu laden, klicken Sie aufStrategie ladenauf der Werkzeugleiste und wählen Sie sie im Bereich "Benutzerdefinierte Strategien".

Bei der Analyse von Strategien werden keine echten Positionen eröffnet. Es wird nur mit virtuellen Positionen gearbeitet.

Vorlagen populärer Strategien

Ins Options Board sind verschiedene populäre Strategien eingebaut, die Sie auf dem gewünschten Finanzinstrument testen können. Um eine Strategie zu laden, klicken Sie aufStrategie ladenauf der Werkzeugleiste:

Eingebaute Strategien für den Optionshandel

Danach wird eine Liste mit Positionen angezeigt, die nach der ausgewählten Strategie eröffnet werden müssen, und Sie können statistische Kennzahlen analysieren.

Alle eingebauten Strategien können je nach Marktbedingungen in mehrere Grundtypen aufgeteilt werden: Bullen- oder Bärenmarkt, bei einer Seitwärtsbewegung oder unabhängig vom Trend. Alle Strategien sind zusätzlich in Kategorien je nach den Erwartungen des Traders und je nach Möglichkeit, Verluste zu begrenzen, aufgeteilt:

  • Volatilität nach oben — die Strategie wird verwendet, wenn eine Erhöhung der Volatilität des Basiswertes erwartet wird.
  • Volatilität nach unten — die Strategie wird verwendet, wenn ein Rückgang der Volatilität des Basiswertes erwartet wird.
  • Unabhängig von der Volatilität — die Strategie wird unabhängig von der Volatilität des Basiswertes verwendet.
  • Begrenzter Verlust — die Strategie sieht eine Begrenzung des möglichen Verlusts vor.
  • Unbegrenzter Verlust — bei einem ungünstigen Ergebnis ist der Verlust unbegrenzt.

Alle integrierten Strategien setzen den Kauf und Verkauf von Optionen mit dem gleichem Fälligkeitsdatum voraus.

Strategien des bullischen Trends

Name

Kategorie

Beschreibung

Verwendung

Gewinn/Verlust

Bull Backspread

 

Unbegrenzter Verlust

Volatilität nach oben

Verkauf einer Put-Option mit einem niedrigeren Ausübungspreis und Kauf einer Call-Option mit einem höheren Ausübungspreis.

Wenn ein moderater Preisanstieg des Basiswertes erwartet wird.

Gewinn: Preis des Basiswertes - Strike-Preis der Call-Option +/- Differenz der Prämien

Verlust: Strike-Preis der Put-Option - Preis des Basiswertes +/- Differenz der Prämien

 

Die Strategie ist darauf ausgerichtet, dass der Endpreis zwischen den Strike-Preisen der Optionen liegt. In diesem Fall werden beide Optionen nicht ausgeübt, und der Trader macht Gewinn durch die Differenz der Prämien.

 

Wenn der Preis des Basiswertes steigt, ist der Gewinn durch einen profitableren Kauf der Call-Option unbegrenzt. Wenn der Preis des Basiswertes sinkt, ist der Verlust wegen der Verpflichtung, den Basiswert zu einem niedrigeren Preis der Put-Option zu verkaufen, unbegrenzt.

 

Strategie Bull Backspread

Bull Call Spread

 

Begrenzter Verlust

Volatilität nach oben

Kauf einer Call-Option mir einem niedrigeren Ausübungspreis und Verkauf einer Call-Option mit einem höheren Ausübungspreis.

Wenn ein moderater Preisanstieg des Basiswertes erwartet wird.

Gewinn: Ausübungspreis der verkauften Option - Ausübungspreis der gekauften Option +/- Differenz der Prämien

Verlust: Differenz der Prämien

 

Wenn der Preises des Basiswertes steigt, bekommt der Händler die Differenz zwischen den Ausübungspreisen, denn er hat die Möglichkeit, den Basiswert zu einem besseren Preis zu kaufen, als er ihn verkaufen muss. Von dieser Summe wird die Differenz der Prämien subtrahiert.

 

Wenn der Preis des Basiswertes sinkt, werden die Optionen nicht ausgeübt, und der Händler verliert nur die Differenz der Prämien.

 

Strategie Bull Call Spread

Bull Put Spread

 

Begrenzter Verlust

Volatilität nach oben

Kauf einer Put-Option mit einem niedrigeren Ausübungspreis und Verkauf einer Put-Option mit einem höheren Ausübungspreis.

Wenn ein moderater Preisanstieg des Basiswertes erwartet wird.

Gewinn: Ausübungspreis der verkauften Option - Ausübungspreis der gekauften Option +/- Differenz der Prämien

Verlust: Differenz der Prämien

 

Wenn der Preis des Basiswertes steigt, bekommt der Händler die Differenz zwischen den Strike-Preisen, denn er hat die Möglichkeit, den Basiswert zu einem besseren Preis zu verkaufen, als zu welchem er ihn kaufen muss. Von dieser Summe wird die Differenz der Prämien subtrahiert.

 

Wenn der Preis des Basiswertes sinkt, werden die Optionen nicht ausgeübt, und der Händler verliert nur die Differenz der Prämien.

 

Strategie Bull Put Spread

Call Ratio Backspread

 

Begrenzter Verlust

Volatilität nach oben

Verkauf einer Call-Option mit einem niedrigeren Strike-Preis und Kauf von zwei Call-Optionen mit höheren Strike-Preisen.

Wenn eine Preisänderung des Basiswertes und eine Erhöhung der Volatilität erwartet werden.

Ursprünglich ist der Gewinn/der Verlust gleich der Differenz zwischen den gezahlten Prämien. Wenn der Preis unter den Ausübungspreis der verkauften Option sinkt, ist der Verlust nur auf die Differenz der Prämien begrenzt, denn beide Optionen werden nicht ausgeübt (die Parteien werden den Basiswert nicht zum Preis kaufen, der höher als der Marktpreis ist).

 

Der höchste Verlust liegt in der Spanne zwischen den Ausübungspreisen der Long- und Short-Optionen. Die verkaufte Option liegt bereits im Geld, und die gekauften noch nicht. In diesem Fall wird der Verlust wie folgt berechnet: Ausübungspreis der Short Option - Ausübungspreis der Long Option +/- Differenz der Prämien.

 

Bei einem weiteren Preisanstieg des Basiswertes erreicht das Portfolio die Gewinnschwelle. Wenn der Preis steigt, ist der Gewinn unbegrenzt: Preis des Basiswertes - Ausübungspreis der Call-Option +/- Differenz der Prämien.

 

Strategie Call Ratio Backspread

Long Call

 

Begrenzter Verlust

Volatilität nach oben

Kauf einer Call-Option.

Wenn ein Anstieg des Preises des Basiswertes und eine Erhöhung der Volatilität erwartet werden.

Gewinn: Preis des Basiswertes - Strike-Preis der Option - Optionsprämie

Verlust: Optionsprämie

 

Beim Anstieg des Preises des Basiswetes ist der Gewinn unbegrenzt. Wenn der Preis sinkt, ist der Verlust auf die für die Option gezahlte Prämie begrenzt.

 

Strategie Long Call

Short Put

 

Unbegrenzter Verlust

Volatilität nach unten

Verkauf einer Put-Option.

Wenn eine Erhöhung des Preises und der Volatilität des Basiswertes erwartet werden.

Gewinn: Optionsprämie

Verlust: Preis des Basiswertes - Ausübungspreis der Option + Optionsprämie

 

Wenn der Preis des Basiswertes steigt, ist der Gewinn auf die Optionsprämie begrenzt. Bei einem Rückgang ist der Verlust unbegrenzt.

 

Strategie Short Put

Strap

 

Begrenzter Verlust

Volatilität nach oben

Kauf von zwei Call-Optionen und einer Put-Option mit den gleichen Ausübungspreisen.

Wenn eine Preisänderung des Basiswertes erwartet wird, mit höherer Wahrscheinlichkeit ein Anstieg.

Gewinn bei Preisanstieg: 2*(Preis des Basiswertes - Ausübungspreis der Call-Option) - Optionsprämie

Gewinn bei Preisrückgang: Preis des Basiswertes - Ausübungspreis der Put-Option - Optionsprämie

Verlust: Optionsprämie

 

Der Gewinn entsteht sowohl bei einem Anstieg als auch bei einem Rückgang des Preises des Basiswertes, aber höher ist er bei einem Anstieg. Der Verlust ist auf die für die Optionen gezahlte Prämie begrenzt.

 

Die Strap Strategie

Synthetisches Long Futures

 

Unbegrenzter Verlust

Unabhängig von der Volatilität

Kauf einer Call-Option und Verkauf einer Put-Option mit den gleichen Ausübungspreisen.

Wenn ein Preisanstieg des Basiswertes erwartet wird.

Gewinn: Preis des Basiswertes - Strike-Preis der Call-Option +/- Differenz der Prämien

Verlust: Strike-Preis der Put-Option - Preis des Basiswertes +/- Differenz der Prämien

 

Der Gewinn ist unbegrenzt, wenn der Preis des Basiswertes steigt, der Verlust ist unbegrenzt, wenn der Preis sinkt.

 

Strategie Synthetisches langes Futures

Strategien des bärischen Trends

Name

Kategorie

Beschreibung

Verwendung

Gewinn/Verlust

Bear Backspread

 

Unbegrenzter Verlust

Volatilität nach oben

Kauf einer Put Option mit einem niedrigeren Ausübungspreis und Verkauf einer Call-Option mit einem höheren Ausübungspreis.

Wenn ein moderater Preisrückgang des Basiswertes erwartet wird.

Gewinn: Ausübungspreis der Put-Option - Preis des Basiswertes +/- Differenz der Prämien

Verlust: Preis des Basiswertes - Strike-Preis der Call-Option +/- Differenz der Prämien

 

Die Strategie ist darauf ausgerichtet, dass der Endpreis zwischen den Strike-Preisen der Optionen liegt. In diesem Fall werden beide Optionen nicht ausgeübt, und der Trader macht Gewinn durch die Differenz der Prämien.

 

Wenn der Preis des Basiswertes sinkt, ist der Gewinn durch einen günstigeren Verkauf der Put-Option unbegrenzt. Wenn der Preis steigt, ist der Verlust wegen der Verpflichtung, den Basiswert der Call-Option zu einem höheren Preis zu kaufen, unbegrenzt.

 

Strategie Bear Backspread

Bear Call Spread

 

Begrenzter Verlust

Volatilität nach oben

Verkauf der Call-Option mit einem niedrigeren Ausübungspreis und Kauf einer Call-Option mit einem höheren Ausübungspreis.

Wenn ein moderater Preisrückgang des Basiswertes erwartet wird.

Gewinn: Differenz der Prämien

Verlust: Ausübungspreis der gekauften Option - Ausübungspreis der verkauften Option +/- Differenz der Prämien

 

Wenn der Preis des Basiswertes sinkt, bekommt der Händler die Differenz zwischen den Ausübungspreisen, denn er hat die Möglichkeit, den Basiswert zu einem besseren Preis zu verkaufen, als der Preis, zu welchem er ihn kaufen muss. Von dieser Summe wird die Differenz der Prämien subtrahiert.

 

Wenn der Preis des Basiswertes steigt, werden die Optionen nicht ausgeübt, und der Trader verliert nur die Differenz der Prämien.

 

Strategie Bear Call Spread

Bear Put Spread

 

Begrenzter Verlust

Volatilität nach oben

Verkauf einer Put-Option mit einem niedrigeren Strike-Preis und Kauf einer Put-Option mit einem höheren Strike-Preis.

Wenn ein moderater Preisrückgang des Basiswertes erwartet wird.

Gewinn: Strike-Preis der gekauften Option - Strike-Preis der verkauften Option +/- Differenz der Prämien

Verlust: Differenz der Prämien

 

Wenn der Preis des Basiswertes sinkt, bekommt der Händler die Differenz zwischen den Ausübungspreisen, denn er hat die Pflicht, den Basiswert zu einem niedrigeren Preis zu verkaufen, als der Preis, zu welchem er ihn kaufen muss. Von dieser Summe wird die Differenz der Prämien subtrahiert.

 

Wenn der Preis des Basiswertes steigt, werden die Optionen nicht ausgeübt, und der Trader verliert nur die Differenz der Prämien.

 

Strategie Bear Put Spread

Put Ratio Backspread

 

Begrenzter Verlust

Volatilität nach oben

Kauf von zwei Put-Optionen mit einem niedrigeren Strike-Preis und Verkauf einer Put-Option mit einem höheren Strike-Preis.

Wenn eine Preisänderung des Basiswertes und eine Erhöhung der Volatilität erwartet werden.

Ursprünglich ist der Gewinn/der Verlust gleich der Differenz zwischen den gezahlten Prämien.

 

Wenn der Preis über den Ausübungspreis der gekaufte Option steigt, ist der Verlust nur auf die Differenz der Prämien begrenzt, denn beide Optionen werden nicht ausgeübt (die Parteien werden den Basiswert nicht zu einem Preis verkaufen, der niedriger als der Marktpreis ist).

 

Der höchste Verlust liegt in der Spanne zwischen den Ausübungspreisen der Long- und Short-Optionen. Die gekauften Optionen liegen schon im Geld, die verkaufte Option noch nicht. In diesem Fall wird der Verlust wie folgt berechnet: Ausübungspreis der Long-Option - Ausübungspreis der Short-Option +/- Differenz der Prämien.

 

Bei einem weiteren Preisrückgang des Basiswertes erreicht das Portfolio die Gewinnschwelle. Bei einem Preisrückgang ist der Gewinn unbegrenzt: Ausübungspreis der Put-Option - Preis des Basiswertes +/- Differenz der Prämien.

 

Strategie Put Ration Backspread

Long Put

 

Begrenzter Verlust

Volatilität nach oben

Kauf einer Put-Option.

Wenn ein Preisrückgang des Basiswertes und eine Erhöhung der Volatilität erwartet werden.

Gewinn: Ausübungspreis der Option - Preis des Basiswertes - Optionsprämie

Verlust: Optionsprämie

 

Wenn der Preis des Basiswertes sinkt, ist der Gewinn unbegrenzt. Wenn der Preis sinkt, ist der Verlust auf die für die Option gezahlte Prämie begrenzt.

 

Long Put Strategie

Short Call

 

Unbegrenzter Verlust

Volatilität nach unten

Verkauf einer Call-Option.

Wenn ein Rückgang des Preises und der Volatilität des Basiswertes erwartet wird.

Gewinn: Optionsprämie

Verlust: Ausübungspreis der Option - Preis des Basiswertes + Optionsprämie

 

Wenn der Preis des Basiswertes sinkt, ist der Gewinn auf die Optionsprämie begrenzt. Wenn der Preis steigt, ist der Verlust unbegrenzt.

 

Short Call Strategie

Strip

 

Begrenzter Verlust

Volatilität nach oben

Kauf einer Call-Option und von zwei Put-Optionen mit den gleichen Ausübungspreisen.

Wenn eine Preisänderung des Basiswertes erwartet wird, mit höherer Wahrscheinlichkeit ein Rückgang.

Gewinn bei Preisrückgang: 2*(Ausübungspreis der Put-Option - Preis des Basiswertes) - Optionsprämie

Gewinn bei Preisanstieg: Preis des Basiswertes - Ausübungspreis der Call-Option - Optionsprämie

Verlust: Optionsprämie

 

Der Gewinn entsteht sowohl bei einem Anstieg als auch bei einem Rückgang des Preises des Basiswertes, höher ist er aber bei einem Rückgang. Der Verlust ist auf die für die Optionen gezahlte Prämie begrenzt.

 

Die Strip Strategie

Synthetic Short Futures

 

Unbegrenzter Verlust

Unabhängig von der Volatilität

Kauf einer Put-Option und Verkauf einer Call-Option mit den gleichen Ausübungspreisen.

Wenn ein Preisrückganges des Basiswertes erwartet wird.

Gewinn: Ausübungspreis der Put-Option - Preis des Basiswertes +/- Differenz der Prämien

Verlust: Preis des Basiswertes - Ausübungspreis der Call-Option +/- Differenz der Prämien

 

Der Gewinn ist unbegrenzt, wenn der Preis des Basiswertes steigt, der Verlust ist unbegrenzt, wenn der Preis sinkt.

 

Strategie "Synthetischer Short-Future"

Strategien des Seitwärtstrends

Name

Kategorie

Beschreibung

Verwendung

Gewinn/Verlust

Call Ratio Spread

 

Unbegrenzter Verlust

Volatilität nach unten

Kauf einer Call-Option mit einem niedrigeren Strike-Preis und Verkauf von zwei Call-Optionen mit höheren Strike-Preisen.

Wenn eine Senkung der Volatilität bei einem unveränderten Preis des Basiswertes erwartet wird.

Gewinn: Ausübungspreis der gekauften Option - Preis des Basiswertes +/- Differenz der Prämien

Verlust bei Preisanstieg: Preis des Basiswertes - Ausübungspreis der verkauften Option +/- Differenz der Prämien

Verlust bei Preisrückgang: Differenz der Prämien

 

Der anfängliche Gewinn ist die Differenz der Prämien. Bei einem geringen Preisanstieg erhält der Trader einen zusätzlichen Gewinn von der gekauften Call-Option. Bei einem weiteren Preisanstieg werden die verkauften Optionen im Geld liegen, und der Trader macht Verlust (das Volumen der gekauften Optionen ist größer, die gekaufte Option kann den Verlust nicht decken).

 

Wenn der Preis des Basiswertes sinkt, verliert der Trader nur die Prämie, die für die gekaufte Option gezahlt wurde. Wenn der Preis steigt, ist der Verlust unbegrenzt.

 

Strategie Call Ratio Spread

Put Ratio Spread

 

Unbegrenzter Verlust

Volatilität nach unten

Verkauf von zwei Put-Optionen mit einem niedrigeren Ausübungspreis und Kauf einer Put-Option mit höheren Ausübungspreisen.

Wenn eine Senkung der Volatilität bei einem unveränderten Preis des Basiswertes erwartet wird.

Gewinn: Preis des Basiswertes - Strike-Preis der gekauften Option +/- Differenz der Prämien

Verlust bei Preisanstieg: Differenz der Prämien

Verlust bei Preisrückgang: Preis des Basiswertes - Ausübungspreis der verkauften Option +/- Differenz der Prämien

 

Der anfängliche Gewinn ist die Differenz der Prämien. Bei einem geringen Preisrückgang erhält der Trader einen zusätzlichen Gewinn von der gekauften Put-Option. Bei einem weiteren Preisrückgang werden die gekauften Optionen im Geld liegen, und der Trader macht Verlust (das Volumen der verkauften Optionen ist größer, die gekaufte Option kann den Verlust nicht decken).

 

Wenn der Preis des Basiswertes steigt, verliert der Trader nur die Prämie, die für die gekaufte Option gezahlt wurde. Wenn der Preis sinkt, ist der Verlust unbegrenzt.

 

Strategie Put Ratio Spread

Condor Ratio

 

Unbegrenzter Verlust

Volatilität nach unten

Verkauf von zwei Put-Optionen mit einem niedrigeren Ausübungspreis.

Kauf einer Put-Option mit einem höheren Ausübungspreis.

Kauf einer Call-Option mit einem noch höheren Ausübungspreis.

Verkauf von zwei Call-Optionen mit einem noch höheren Ausübungspreis.

Wenn eine geringe Preisänderung des Basiswertes erwartet wird.

Im Vergleich zu den Strategien Long und Short Condor hat diese Strategie ein größeres Potential, Gewinn zu erzielen, aber mögliche Verluste sind unbegrenzt.

 

Der höchste Gewinn wird in zwei Fällen erreicht: wenn der Preis in einer Spanne zwischen den Ausübungspreisen von Put-Optionen und in einer Spanne zwischen den Ausübungspreisen von Call-Optionen liegt. In diesen Fällen hat der Trader die Möglichkeit, gekaufte Optionen auszuüben, während die verkauften Optionen noch nicht im Geld liegen.

 

Bei einem wesentlichen Anstieg oder Rückgang des Preises sind Verluste unbegrenzt, denn das Volumen der verkauften Optionen, die im Geld liegen werden, ist zweimal so groß wie das Volumen der gekauften Optionen.

 

Strategie Condor Ratio

Long Call Butterfly

 

Begrenzter Verlust

Volatilität nach unten

Kauf einer Call-Option mit einem niedrigeren Ausübungspreis.

Verkauf von zwei Call-Optionen mit einem höheren Ausübungspreis.

Kauf einer Call-Option mit einem noch höheren Ausübungspreis.

Wenn eine Senkung der Volatilität bei einer geringen Änderung des Preises des Basiswertes erwartet wird.

Gewinn bei Preisanstieg: Preis des Basiswertes - Ausübungspreis der gekauften Option +/- Differenz der Prämien

Gewinn bei einem weiteren Preisanstieg: (Preis des Basiswertes - Ausübungspreis der gekauften Option) - 2*(Preis des Basiswertes - Ausübungspreis der verkauften Option) +/- Differenz der Prämien

Verlust: Differenz der Prämien

 

Es wird erwartet, dass sich der Preis in einem bestimmten Bereich bewegt. Der Gewinn wird in den Spannen zwischen den Ausübungspreisen der gekauften und verkauften Optionen erzielt. In diesem Fall liegt die Call-Option mit dem niedrigsten Ausübungspreis bereits im Geld, und der Gewinn ist noch nicht durch die Verluste von den verkauften Optionen gedeckt. Sobald die gekaufte Option mit dem höchsten Ausübungspreis im Geld liegt, werden die Verluste von den verkauften Optionen komplett gedeckt.

 

Bei einem wesentlichen Rückgang oder Anstieg des Preises ist der Verlust auf die Differenz der Prämien begrenzt.

 

Strategie Long Call Butterfly

Long Call Condor

 

Begrenzter Verlust

Volatilität nach unten

Kauf einer Call-Option mit einem niedrigeren Ausübungspreis.

Verkauf einer Call-Option mit einem höheren Ausübungspreis.

Verkauf einer Call-Option mit einem noch höheren Ausübungspreis.

Kauf einer Call-Option mit einem noch höheren Ausübungspreis.

Wenn eine Senkung der Volatilität bei einer geringen Änderung des Preises des Basiswertes erwartet wird.

Gewinn bei Preisanstieg: Preis des Basiswertes - Ausübungspreis der gekauften Option +/- Differenz der Prämien

Gewinn bei einem weiteren Preisanstieg: (Preis des Basiswertes - Strike-Preis der gekauften Option) - (Strike-Preis der verkauften Option - Preis des Basiswertes) +/- Differenz der Prämien

Verlust: Differenz der Prämien

 

Es wird erwartet, dass sich der Preis in einem bestimmten Bereich bewegt. Der Gewinn wird in den Spannen zwischen den Ausübungspreisen der gekauften und verkauften Optionen erzielt. In diesem Fall liegt die gekaufte Option mit dem niedrigsten Ausübungspreis bereits im Geld, und der Gewinn ist noch nicht durch die Verluste der verkauften Optionen gedeckt. Sobald die gekaufte Option mit dem höchsten Ausübungspreis im Geld liegt, werden die Verluste von den verkauften Optionen komplett gedeckt.

 

Bei einem wesentlichen Rückgang oder Anstieg des Preises ist der Verlust auf die Differenz der Prämien begrenzt.

 

Strategie Long Call Condor

Long Put Butterfly

 

Begrenzter Verlust

Volatilität nach unten

Kauf einer Put-Option mit einem niedrigeren Ausübungspreis.

Verkauf von zwei Put-Optionen mit einem höheren Ausübungspreis.

Kauf einer Put-Option mit einem noch höheren Ausübungspreis.

Wenn eine Senkung der Volatilität bei einer geringen Änderung des Basiswertes erwartet wird.

Gewinn bei Preisrückgang: Preis des Basiswertes - Ausübungspreis der gekauften Option +/- Differenz der Prämien

Gewinn bei einem weiteren Preisrückgang: (Preis des Basiswertes - Ausübungspreis der gekauften Option) - 2*(Preis des Basiswertes - Ausübungspreis der verkauften Option) +/- Differenz der Prämien

Verlust: Differenz der Prämien

 

Es wird erwartet, dass sich der Preis in einem bestimmten Bereich bewegt. Der Gewinn wird in den Spannen zwischen den Ausübungspreisen der gekauften und verkauften Optionen erzielt. In diesem Fall liegt die Put-Option mit dem höchsten Ausübungspreis bereits im Geld, und er ist nicht ganz durch die Verluste der verkauften Optionen gedeckt. Sobald die gekaufte Option mit dem niedrigsten Ausübungspreis im Geld liegt, werden die Verluste von den verkauften Optionen komplett gedeckt.

 

Bei einem wesentlichen Rückgang oder Anstieg des Preises ist der Verlust auf die Differenz der Prämien begrenzt.

 

Strategie Long Put Butterfly

Long Put Condor

 

Begrenzter Verlust

Volatilität nach unten

Kauf einer Put-Option mit einem niedrigeren Ausübungspreis.

Verkauf einer Put-Option mit einem höheren Ausübungspreis.

Verkauf einer Put-Option mit einem noch höheren Ausübungspreis.

Kauf einer Put-Option mit einem noch höheren Ausübungspreis.

Wenn eine Senkung der Volatilität bei einer geringen Preisänderung erwartet wird.

Gewinn bei Preisrückgang: Preis des Basiswertes - Ausübungspreis der gekauften Option +/- Differenz der Prämien

Gewinn bei einem weiteren Preisrückgang: (Preis des Basiswertes - Strike-Preis der gekauften Option) - (Strike-Preis der verkauften Option - Preis des Basiswertes) +/- Differenz der Prämien

Verlust: Differenz der Prämien

 

Es wird erwartet, dass sich der Preis in einem bestimmten Bereich bewegt. Der Gewinn wird in den Spannen zwischen den Ausübungspreisen der gekauften und verkauften Optionen erzielt. In diesem Fall liegt die Put-Option mit dem höchsten Ausübungspreis bereits im Geld, und er ist nicht ganz durch die Verluste der verkauften Optionen gedeckt. Sobald die gekaufte Option mit dem niedrigsten Ausübungspreis im Geld liegt, werden die Verluste von den verkauften Optionen komplett gedeckt.

 

Bei einem wesentlichen Rückgang oder Anstieg des Preises ist der Verlust auf die Differenz der Prämien begrenzt.

 

Strategie Long Put Condor

Short Straddle

 

Unbegrenzter Verlust

Volatilität nach unten

Verkauf von Call- und Put-Optionen mit den gleichen Ausübungspreisen.

Wenn eine Senkung der Volatilität bei einem unveränderten Preis des Basiswertes erwartet wird.

Gewinn: Optionsprämie

Verlust bei Preisanstieg: Preis des Basiswertes - Ausübungspreis der Put-Option - Optionsprämie

Verlust bei Preisrückgang: Ausübungspreis der Call-Option - Preis des Basiswertes - Optionsprämie

 

Der Gewinn ist auf die Optionsprämie begrenzt, der Verlust ist unbegrenzt und kann bei der Bewegung des Preises des Basiswertes in jeder Richtung erzielt werden.

 

Strategie Short Straddle

Short Strangle

 

Unbegrenzter Verlust

Volatilität nach unten

Verkauf einer Put-Option mit einem niedrigeren Ausübungspreis und Verkauf einer Call-Option mit einem höheren Ausübungspreis.

Wenn eine Senkung der Volatilität bei einem unveränderten Preis des Basiswertes erwartet wird.

Gewinn: Optionsprämie

Verlust bei Preisanstieg: Preis des Basiswertes - Ausübungspreis der Put-Option - Optionsprämie

Verlust bei Preisrückgang: Ausübungspreis der Call-Option - Preis des Basiswertes - Optionsprämie

 

Der Gewinn ist auf die Optionsprämie begrenzt, der Verlust ist unbegrenzt und kann bei der Bewegung des Preises des Basiswertes in jeder Richtung erzielt werden. Im Vergleich zum Short Straddle sind hier größere Preisänderungen des Basiswertes erlaubt: der höchste Gewinn liegt in der Spanne zwischen den Ausübungspreisen der Optionen.

 

Strategie Short Strangle

Strategien unabhängig vom Trend

Name

Kategorie

Beschreibung

Verwendung

Gewinn/Verlust

Long Straddle

 

Begrenzter Verlust

Volatilität nach oben

Kauf von Call- und Put-Optionen mit den gleichen Ausübungspreisen.

Wenn eine Preisänderung des Basiswertes und eine Erhöhung der Volatilität erwartet werden.

Gewinn bei Preisanstieg: Preis des Basiswertes - Ausübungspreis der Call-Option - Optionsprämie

Gewinn bei Preisrückgang: Ausübungspreis der Put-Option - Preis des Basiswertes - Optionsprämie

Verlust: Optionsprämie

 

Der Verlust ist auf die Optionsprämien begrenzt, der Gewinn ist unbegrenzt und entsteht bei der Bewegung des Preises des Basiswertes in jeder Richtung.

 

Strategie Long Straddle

Long Strangle

 

Begrenzter Verlust

Volatilität nach oben

Kauf einer Put-Option mit einem niedrigeren Ausübungspreis und Kauf einer Call-Option mit einem höheren Ausübungspreis.

Wenn eine Preisänderung des Basiswertes und eine Erhöhung der Volatilität erwartet werden.

Gewinn bei Preisanstieg: Preis des Basiswertes - Ausübungspreis der Call-Option - Optionsprämie

Gewinn bei Preisrückgang: Ausübungspreis der Put-Option - Preis des Basiswertes - Optionsprämie

Verlust: Optionsprämie

 

Der Verlust ist auf die Optionsprämien begrenzt, der Gewinn ist unbegrenzt und entsteht bei der Bewegung des Preises des Basiswertes in jeder Richtung. Im Vergleich zum Long Straddle ist diese Strategie auf eine größere Preisänderung ausgerichtet.

 

Strategie Long Strangle

Short Call Butterfly

 

Begrenzter Verlust

Volatilität nach oben

Verkauf einer Call-Option mit einem niedrigeren Ausübungspreis.

Kauf von zwei Call-Optionen mit einem höheren Ausübungspreis.

Verkauf einer Call-Option mit einem noch höheren Ausübungspreis.

Wenn eine Preisänderung des Basiswertes und eine Erhöhung der Volatilität erwartet werden.

Gewinn: Differenz der Prämien

Verlust bei Preisanstieg: Ausübungspreis der verkauften Option - Preis des Basiswertes +/- Differenz der Prämien

Verlust bei einem weiteren Preisanstieg: (Preis des Basiswertes - Strike-Preis der verkauften Option) - 2*(Preis des Basiswertes - Ausübungspreis der gekauften Option) +/- Differenz der Prämien

 

Der höchste Gewinn entsteht bei einer starken Bewegung des Preises in jeder Richtung, der Verlust ist begrenzt und entsteht bei geringen Preisschwankungen.

 

Strategie Short Call Butterfly

Short Call Condor

 

Begrenzter Verlust

Volatilität nach oben

Verkauf einer Call-Option mit einem niedrigeren Ausübungspreis.

Kauf einer Call-Option mit einem höheren Ausübungspreis.

Kauf einer Call-Option mit einem noch höheren Ausübungspreis.

Verkauf einer Call-Option mit einem noch höheren Ausübungspreis.

Wenn eine Preisänderung des Basiswertes und eine Erhöhung der Volatilität erwartet werden.

Gewinn: Differenz der Prämien

Verlust bei Preisanstieg: Ausübungspreis der verkauften Option - Preis des Basiswertes +/- Differenz der Prämien

Verlust bei einem weiteren Preisanstieg: (Ausübungspreis der verkauften Option - Preis des Basiswertes) - (Ausübungspreis der gekauften Option - Preis des Basiswertes) +/- Differenz der Prämien

 

Der Gewinn ist auf die Differenz der Prämien begrenzt und hat den höchsten Wert bei einer starken Bewegung des Preises in jeder Richtung. Der höchste Gewinn entsteht in den Spannen zwischen den Ausübungspreisen der gekauften und der verkauften Option. In diesem Fall liegt die Option mit dem niedrigsten Ausübungspreis im Geld, und sie ist nicht komplett durch den Gewinn von den gekauften Optionen gedeckt. Bei einem weiteren Anstieg wird der Gewinn von den gekauften Optionen die Verluste von den verkauften decken.

 

Strategie Short Call Condor

Short Put Butterfly

 

Begrenzter Verlust

Volatilität nach oben

Verkauf einer Put-Option mit einem niedrigeren Ausübungspreis.

Kauf von zwei Put-Optionen mit einem höheren Ausübungspreis.

Verkauf einer Put-Option mit einem noch höheren Ausübungspreis.

Wenn eine Preisänderung des Basiswertes und eine Erhöhung der Volatilität erwartet werden.

Gewinn: Differenz der Prämien

Verlust bei Preisanstieg: Preis des Basiswertes - Ausübungspreis der verkauften Option +/- Differenz der Prämien

Verlust bei einem weiteren Preisanstieg: (Preis des Basiswertes - Ausübungspreis der verkauften Option) - 2*(Ausübungspreis der gekauften Option - Preis des Basiswertes) +/- Differenz der Prämien

 

Der höchste Gewinn entsteht bei einer starken Bewegung des Preises in jeder Richtung, der Verlust ist begrenzt und entsteht bei geringen Preisschwankungen.

 

Strategie Short Put Butterfly

Short Put Condor

 

Begrenzter Verlust

Volatilität nach oben

Verkauf einer Put-Option mit einem niedrigeren Ausübungspreis.

Kauf einer Put-Option mit einem höheren Ausübungspreis.

Kauf einer Put-Option mit einem noch höheren Ausübungspreis.

Verkauf einer Put-Option mit einem noch höheren Ausübungspreis.

Wenn eine Preisänderung des Basiswertes und eine Erhöhung der Volatilität erwartet werden.

Gewinn: Differenz der Prämien

Verlust bei Preisanstieg: Preis des Basiswertes - Ausübungspreis der verkauften Option +/- Differenz der Prämien

Verlust bei einem weiteren Preisanstieg: (Preis des Basiswertes - Ausübungspreis der verkauften Option) - (Preis des Basiswertes - Ausübungspreis der gekauften Option) +/- Differenz der Prämien

 

Der Gewinn ist auf die Differenz der Prämien begrenzt und hat den höchsten Wert bei einer starken Bewegung des Preises in jeder Richtung. Der höchste Gewinn entsteht in den Spannen zwischen den Ausübungspreisen der gekauften und der verkauften Option. In diesem Fall liegt die Option mit dem niedrigsten Ausübungspreis im Geld, und sie ist nicht komplett durch den Gewinn von den gekauften Optionen gedeckt. Bei einem weiteren Anstieg wird der Gewinn von den gekauften Optionen die Verluste von den verkauften decken.

 

Strategie Short Put Condor