MetaTrader 5 iPhone/iPad Hilfe

Bears Power

Der Handel ist ein ständiger Kampf zwischen Käufern (Bullen oder "Bulls"), die die Preise nach oben treiben und Verkäufern (Bären oder "Bears"), die die Preise nach unten drücken. Je nachdem welche Richtung gewonnen hat, endet der Preis des Tages höher oder tiefer als der Schlusskurs des Vortages. Zwischenergebnisse, das Hoch und das Tief, erlauben eine Beurteilung wie sich der Kampf im Laufe des Tages entwickelt.

Es ist wichtig, die Bears Power Balance auszuwerten, da Änderungen eine mögliche Trendumkehr signalisieren. Diese Aufgabe kann mit dem Bears Power Oszillator gelöst werden, entwickelt von Alexander Elder und beschrieben in seinem Buch "Trading for a Living". Elder entwickelte den Indikator auf Basis der folgenden Prinzipien:

  • Ein gleitender Durchschnitt ist eine Preis-Abstimmung zwischen Käufern und Verkäufern über eine bestimmte Periode,
  • das Tief zeigt die größte Kraft der Verkäufer innerhalb des Tages.

Anhand dieser Prinzipien entwickelte Elder den Bears Power als die Differenz des Tiefs und einem 13-periodigem EMA (LOW - EMA).

Verwendung

Dieser Indikator wird am besten mit einem Trend Indikator verwendet (meist ein gleitender Durchschnitt):

  • Wenn der Trend Indikator aufwärts zeigt und der Bears Power Index unter Null liegt, aber steigt, ist dies ein Kauf-Signal;
  • Eine Divergenz der Tiefs des Indikators ist wünschenswert für dieses Signal.

Bears Power

Berechnung

Die erste Stufe der Berechnung des Indikators ist die Berechnung des exponentiellen gleitenden Durchschnitt (13-periodiger EMA wird empfohlen)

BEARS = LOW - EMA

wobei:

BEARS – Bears' Power;
LOW – Das Tief der aktuellen Bar;
EMA – Exponential Moving Average.

In einem Abwärtstrend ist das LOW kleiner als der EMA, und Bears Power und die Linie kleiner als Null sind. In einem Aufwärtstrend ist das LOW größer als der EMA, und Bears Power und die Linie größer als Null sind.