MetaTrader 5 iPhone/iPad Hilfe

Fibonacci-Korrektur

Fibonacci-Korrektur

Die Fibonacci-Korrektur wird wie folgt gebildet: Zuerst wird eine Trendlinie zwischen zwei Extrempunkten gezeichnet, z.B. vom Tief zum nächsten Hoch. Dann werden neun Horizontalen gezeichnet, die die Trendlinie an den Fibonacci-Werten 0.0, 23.6, 38.2, 50, 61.8, 100, 161.8, 261.8, und 423.6 Prozent schneiden. Nach einer starken Auf- oder Abwärtsbewegung kehren die Preise oft zurück und korrigieren einen signifikanten Anteil (und manchmal auch vollständig) ihrer anfänglichen Bewegung. Während einer solchen Korrektur erfahren die Kurse oft eine Unterstützung/Widerstand bei oder in der Nähe der Fibonacci-Linien.

Fibonacci-Korrektur

Zeichnen

Um eine Fibonacci-Korrektur zu zeichnen, müssen Sie dieses Objekt auswählen und einen Startpunkt im Chart angeben. Danach sollten Sie, ohne Ihren Finger vom Bildschirm zu nehmen, eine Trendlinie mit gewünschter Länge und Richtung zeichnen. Zusätzliche Parameter werden am Endpunkt der Regressionslinie des Kanals angezeigt: Distanz vom Anfangspunkt auf der Zeit- und der Preisachse, sowie der Neigungswinkel zur horizontalen Linie, die durch den Startpunkt gezogen wird, im Maßstab 1:1.

Parameter

Handhabung

Es gibt drei Punkte auf der Trendlinie, die verschoben werden können. Der erste und letzte Punkt werden genutzt, um die Länge und zu verschieben. Mit dem Mittelpunkt können Sie das gesamte Objekt verschieben, ohne seine Größe und Form zu ändern.

Parameter

Die Fibonacci Linien haben folgende Parameter:

  • Punkt – Koordinaten des Ausgangspunktes der Trendlinie (Datum/Wert der Preisskala);
  • Punkt – Koordinaten des Endpunktes der Trendlinie (Datum/Wert der Preisskala);
  • Strahl rechts – Linien haben rechts kein Ende;
  • Strahl links – Linien haben links kein Ende.

Die allgemeinen Einstellungen der Parameter sind in einem eigenen Abschnitt beschrieben.