MetaEditor Hilfe

Anlegen eines Indikators

Anlegen eines Indikators

Ein Template ist ein grundlegender Quelltext eines Indikators. Sie enthält den Standardprogrammkopf, allgemeine Eigenschaften und Bauteil für die wichtigsten Event-Handler: Wertneuberechnung (OnCalculate) und Indikatorstart (OnInit). Ein Template wird in dem Verzeichnis angelegt, das einem Programmtyp entspricht – MQL5/Indikatoren (oder MQL4/Indikatoren). Bei der Erstellung eines Templates können Sie die Programmeingaben vorab definieren sowie dem Code des Bauteils für weitere Event-Handler und grafische Konstruktionen hinzufügen.

Anlegen eines Indikators

Füllen Sie die folgenden Felder aus:

  • Name – Indikatorname. Der gleiche Name wird der Datei zugewiesen. Hier können Sie auch den Pfad zu einer Zieldatei ändern. Zum Beispiel könnten Sie sie in einem neuen Unterverzeichnis von \Indicators erstellen.
  • Autor – Autorenname.
  • Link – E-Mail-Adresse oder Website des Entwicklers.
  • Parameter – Festlegen der Eingabeparameter des Indikators (externe Variablen).

Die Eingabeparameter sind "input"-Klassenvariablen. Um einen Parameter zu erstellen, klicken Sie auf Hinzufügen und füllen Sie drei Felder aus:

  • Name – Name der Eingabevariablen.
  • Typ – Typ der Eingabevariablen.
  • Initialwert – Initialwert einer Variablen. Sie kann vor einem Programmstart oder während des Betriebes geändert werden.

Ereignisbehandlung

Danach wählen Sie weitere Event-Handler. Ihr Bauteil wird in das Template des EAs integriert. OnCalculate ist unabdingbar, Sie können daher nur den Typ wählen, es aber nicht löschen.

Um eine erweiterte Handler-Beschreibung anzuzeigen, bewegen Sie den Cursor darüber.

Event-Handler auswählen

Ausgewählte Event-Handler werden den anderen hinzugefügt – OnInit und OnCalculate.

Parameteranzeige

Anlegen eines Indikators

Die folgenden Werte müssten jetzt hier bestimmt werden:

  • Indikator in separatem Fenster – Anzeige in separatem Fenster. Wenn deaktiviert, wird der Indikator im Kurschart angezeigt.
  • Minimum – untere Grenze der vertikalen Skala der Anzeigewerte. Der Parameter wird nur verwendet, wenn der Indikator in einem separaten Fenster angezeigt wird.
  • Maximum – obere Grenze der vertikalen Skala der Anzeigewerte. Der Parameter wird nur verwendet, wenn der Indikator in einem separaten Fenster angezeigt wird.

Im Bereich Diagramme können Sie grafische Indikatorkonstruktionen angeben: Name, Typ (z.B. Linie oder Histogramm) und Farbe. Im Code des Indikators werden die entsprechenden Eigenschaften von Konstruktionen sowie Puffer für Werte hinzugefügt.

Klicken Sie auf Fertig stellen, um das Erstellen des Templates abzuschließen. Die erzeugte Datei wird sofort zur Bearbeitung geöffnet.